Bestes Girokonto: Vergleich auf TopGiro.net – Stand: 19.11.2017

Fast alle Banken haben das Basisprodukt Girokonto im Programm und werben hierfür auch aggressiv. Jedoch muss man stets genau hinschauen und besonders auf das Kleingedruckte achten. Die meisten Banken bieten das Konto nicht uneingeschränkt kostenfrei an, sondern nur unter bestimmten Bedingungen (z.B. regelmäßiger Gehaltseingang i.H.v. 500 EUR).  Aber welches ist das beste Girokonto?


Zahlungseingang/Monat:
Euro
EC-Karte:
  
Kreditkarte:
  
Durchschnittliches Guthaben:
Euro
an
Durchschnittliches Minus:
Euro
an
Tagen
Zahlungseingang: 1200 € / Guthaben: 1000 € an 30 Tagen
DKB
DKB-Cash
0,00 €
Kosten pro Jahr
norisbank
Top-Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
ING-DiBa
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
o2 Banking
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
N26
Girokonto
0,00 €
Kosten pro Jahr
1822MOBILE
1822MOBILE
0,00 €
Kosten pro Jahr
WĂĽstenrot
Top Giro
19,00 €
Kosten pro Jahr
netbank
giroLoyal
22,00 €
Kosten pro Jahr
1822direkt
1822direkt-GiroSkyline
29,90 €
Kosten pro Jahr
Degussa Bank
GiroKonto
71,50 €
Kosten pro Jahr
Postbank
Giro plus
75,80 €
Kosten pro Jahr
Wirecard Bank
PrepaidTrio
83,40 €
Kosten pro Jahr
Deutsche Bank
AktivKonto
98,88 €
Kosten pro Jahr
PayCenter
JCB Girokonto
107,88 €
Kosten pro Jahr
Deutsche Bank
BestKonto
119,88 €
Kosten pro Jahr
TARGOBANK
Komfort-Konto
137,40 €
Kosten pro Jahr
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 19.11.2017. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Warum noch KontofĂĽhrungsgebĂĽhren zahlen, wenn man sowohl EC- als auch Kreditkarte kostenlos bekommt?

Je nachdem für welchen Zweck man ein Girokonto eröffnen möchte, kann das unterschiedlich sein – folgende Anwendungsfälle sind denkbar:

  • Gehaltskonto / Hauptkonto
  • Zweitkonto / Nebenkonto
  • Haushaltskonto
  • Gemeinschaftskonto
  • Studentenkonto
  • SchĂĽlerkonto
  • Azubikonto
  • Geschäftskonto

Will man das Konto als Gehaltskonto (bzw. als Hauptkonto) hat man in der Regel einen ordentlichen wiederkehrenden Gehaltseingang (oder Rente, Pension, etc.) und hat prinzipiell die größten Möglichkeiten das Angebot der vollständig kostenlosen Kontoführung wahrzunehmen. Will man also das vorhandene Girokonto durch ein neues ersetzen, kann man entweder den Kontowechselservice der Banken nutzen, oder demnächst bei uns ein kleines Tool nutzen, dass viele Formulare automatisch erstellt. Für Schüler und Studenten ohne festes Einkommen gibt es spezielle Konten für Junge Leute, die bei entsprechendem Nachweis grundsätzlich für die Dauer der Ausbildung unabhängig vom Einkommen kostenlos sind.
Folgende Banken bieten ausschlieĂźlich das bedingt kostenlose Girokonto an: Postbank, Commerzbank, 1822direkt

Ist man berufstätig und will ein zweites Girokonto eröffnen (z.B. zur Trennung von wiederkehrenden Zahlungen, Spesenabrechnungen, Haushaltskonto, Gemeinschaftskonto, etc.) ist es wichtig, dass man eine Bank findet, die das Girokonto kostenlos führt, auch wenn keine Zahlungen regelmäßig eingehen. Hier handelt es sich um bedingungslos kostenlose Produkte, die auch kostenlos bleiben, wenn das Konto überhaupt keine Aktivität aufweist. Die Empfehlungen der Redaktion für diese Art von Bankkonto sind: DKB, comdirect, DAB Bank, Norisbank und Netbank. Diese Anbieter sind auch bei uns oben im Girokonto Vergleich zu finden.


Welche Leistungen bietet das Girokonto kostenlos?

Je nachdem, welcher der oben genannten Anwendungsfälle der richtige ist, gibt es auch unterschiedlichen Fokus auf die angebotenen Leistungen. Wir empfehlen folgende Leistungen zu analysieren:

  • Startguthaben
  • Zinsen
  • VerfĂĽgbarkeit von Geldautomaten in Deutschland
  • Nutzung der Karte im Ausland
  • Keine GebĂĽhr fĂĽr Ăśberweisungen
  • Kreditkarte
  • Tagesgeldkonto

Nicht jede Bank bietet das volle Programm an, und auch wenn man spezielle Anforderungen hat, kann es durchaus sinnvoll sein, beispielsweise ein Girokonto nach einem Vergleich bei einer Bank zu eröffnen, und die Kreditkarte oder das Tagesgeldkonto bei einem anderen Kreditinstitut zu beantragen. Das Thema bestes Girokonto führt in einem zweiten Schritt zwangsläufig zu der Frage: Welches ist das beste Tagesgeldkonto und welches die beste Kreditkarte?


Wie eröffnet man ein Konto online?

Ein Konto online zu eröffnen ist recht unkompliziert, wenn man sich mehr oder weniger sicher im Internet bewegt. Prinzipiell klickt man auf “Girokonto eröffnen” und gibt alle Daten ein, die man sonst bei seinem Bankberater auf den Tisch legen würde:

  • Name, Adresse, Email, Telefonnummer, Geburtsdatum
  • Höhe des regelmäßigen Einkommens

Am Ende der Eingaben entscheidet die Bank durch einen automatischen Prozess normalerweise ob man als Kunde in Frage kommt. Ist das erledigt, öffnet sich eine Druckansicht, die alle Daten auf Papier bringen soll. Dieses Dokument druckt man aus und bringt es innerhalb von sieben Tagen gemeinsam mit dem Personalausweis zu einer Filiale der Deutschen Post. Der Angestellte in der Filiale überprüft die Angaben und gleicht sie mit dem Ausweis ab, lässt den Kunden unterschreiben, packt alles in einen Umschlag und schickt das Ganze versandkostenfrei an die Bank. Das wars eigentlich schon – von nun an kommt alles benötigte innerhalb weniger Tage per Post.


Wie sicher ist ein online Girokonto? Im Vergleich ist das Sicherheitsniveau recht hoch

Grundsätzlich ist die IT-Sicherheit bei allen deutschen Banken ein sehr großes Thema und es gibt keine Bank, die an sich ein unsicheres System benutzt. Die meisten Vorfälle, die es gibt, sind eher aus Fehlern auf der Anwenderseite geschuldet. Da natürlich niemand perfekt ist, und auch IT-Experten schon Schwierigkeiten haben, ihr System frei von Viren und Trojanern zu halten, ist es ratsam, es Spionen und Hackern auch bei unsicheren PC-Systemen schwieriger zu machen, Zugriff auf das Bankkonto zu erhalten. Aus diesem Grund haben Banken ihre Systeme weiter entwickelt. Gab es früher das TAN (Transaktionsnummer) Verfahren, bei dem man irgendeine Nummer von einer Liste zur Ausführung einer Überweisung eingeben musste, gibt es heute mindestens das iTAN Verfahren. Hier hat man eine nummerierte Liste von TAN’s und gibt genau die Nummer an, die in dem Moment der Überweisung von der Bank angefordert wird. Weitere Systeme sind ChipTAN und mobileTAN. Bei diesen Verfahren werden TAN’s individuell für jede Transaktion generiert und entweder auf das Handy des Kunden geschickt, oder auf ein spezielles Lesegerät das nur mit eingesteckter EC-Karte funktioniert. Wir empfehlen ganz klar die letzteren Verfahren.

Bestes Girokonto auf TopGiro.Net

Girokonto ohne Schufa

Trotz eines negativen Schufa Eintrages ist es möglich ein Girokonto bei einer Online-Bank zu eröffnen. Ein Dispo wird dem Kunden dabei wahrscheinlich nicht eingeräumt…

Girokonto mit Startguthaben

Bonus

Geschäftskonto

Geschäftskonto

Girokonto fĂĽr Studenten

Girokonto fĂĽr Studenten

Girokonto mit Prämie

Girokonto mit Prämie

Girokonto Vergleich

Girokonto Vergleich

Social Media